Wie schreibt man eine Bildergeschichte? Aufbau, Gliederung, Beispiel

06 September 2020
☆ 60% (Anzahl 2), Kommentare: 0
Erklärung

Die Bildergeschichte ist eine Erzählung auf Basis eines einzelnen Bildes oder einer Reihe von Bildern. Analysiere jedes Bild ganz genau!

 

Analyse des Bildes oder einer Reihe von Bildern

  • Welche Gegenstände oder Personen sind zu sehen?
  • Welchen Zustand erkennst du?
  • Welche Haltung haben die Personen?
  • Erkennst du eine Beziehung zwischen Personen oder Objekten?
  • Vergebe Namen und finde eine passende Überschrift.
  • Erkennst du einen Höhepunkt oder Wendung?
  • Füge Schritt für Schritt die Bilder zu einer verflochtenen Geschichte zusammen.

 

Achte besonders auf die folgenden Punkte

  • Wähle zwischen Präsens oder Präteritum.
  • Deine Sprache sollte den Leser unterhalten.
  • Abwechselnde Satzanfänge und lebendige Erzählung durch die Nutzung von Adjektiven und Verben.
  • Nutze wörtliche Rede.
  • Lese deine Bildergeschichte am Ende sorgfältig durch.
  • Die Geschichte sollte einen roten Faden haben und nachvollziehbar sein.
  • Überspringe kein Bild, sondern gehe auf alle Bilder ein die gegeben sind.
  • Leite die Geschichte mit passender Einleitung ein.

  

Der Aufbau einer Bildergeschichte

Einleitung

  • Beantworte die W- Fragen 
  • Beschriebe die Personen, Ort und HandlungWähle die Erzählperspektive

 

Hauptteil

  • Führe die Erzählung und die Handlung bis zum Höhepunkt:
    • Welche Personen sind betroffen und wie nimmst du sie wahr?
    • Wie ändert sich die Situation?
    • Welche Beziehungen sind zu erkennen?
  • Schreibe spannend 
  • Achte auf die richtige Reihenfolge

 

Schluss

  • Beschreibe den Sachverhalt nach dem Höhepunkt der Geschichte.
  • Wähle zwischen einem endgültigen oder offenen Ende.
Video
Wie hat dir dieses Lernmaterial gefallen?
Durchschnittliche Bewertung: 3 (Anzahl 2)

Kommentare